WIRTSCHAFTSFÖRDERER/-IN (VWA)

Moderatoren zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft

Kommunen müssen sich in der heutigen Arbeitswelt flexibel auf neue Herausforderungen einstellen. Sie können die vielfältigen Aufgaben für ihre Bürger nur dann erfüllen, wenn sie sich stetig zukunftsorientiert weiterentwickeln. Wirtschaftsförderer/innen sind mit den Besonderheiten der Kommune vertraut und kennen die Anforderungen regionaler, nationaler und europäischer sowie weltweit tätiger Unternehmen. Als Wirtschafts- und Marketingexperten kennen sie Förder- und Finanzierungsprogramme und können Konzepte für den Wirtschaftsstandort entwickeln und diese praktisch bei Behörden und in der Politik vertreten und umsetzen.

Wirtschaftskompetenz als kommunale Serviceleistung

Wirtschaftsförderer/-innen (VWA) sind fachlich kompetent, basierend auf einer ökonomischen Ausbildung. Ihre Stärken liegen in der Kommunikation, Kooperation, der Fähigkeit zum analytischen Denken und in der Entwicklung strategischer Konzepte. Sie kennen Förderungsprogramme für Wirtschaftsunternehmen von der regionalen bis zur europäischen Ebene. Sie sind Ansprechpartner*innen für in einer Kommune oder Region neu ansiedelnde Unternehmen, vor allem jedoch auch für bereits bestehende.

Flexibilität schafft und erhält Lebensstandard

Mit ihrer Beratungstätigkeit unterstützen Wirtschaftsförderer neue, aber auch bereits ansässige Unternehmen bei ihrer Weiterentwicklung. Sie vermitteln z.B. Förderungsmaßnahmen für eine flexible Anpassung an neue Technologien. Der Erfolg der durch Wirtschaftsförderer (VWA) begleiteten Unternehmen sichert den Kommunen Gewerbesteuereinnahmen und verschafft ihnen somit die erforderlichen Mittel für den Erhalt und Ausbau von Schulen, Straßen und öffentlichen Einrichtungen: Der Wirtschaftsförderer (VWA) unterstützt aktiv den Erhalt der Lebensqualität in der Kommune!

Inhalte & Ablauf
Impulsgebung, Moderation, Kommunikation und Koordination: Die Aufgabenstellung der kommunalen und regionalen Wirtschaft an die Wirtschaftsförderung sind vielseitig und vielschichtig.
Der Studiengang zum Wirtschaftsförderer (VWA) / zur Wirtschaftsförderin (VWA) vermittelt den Teilnehmenden durch anspruchsvolle Inhalte vielfältige Anregungen für ihre Tätigkeit  Dazu sollen nicht nur die notwendigen theoretischen Kenntnisse fundiert vermittelt, sondern auch erfolgreiche Beispiele aus der Wirtschaftsförderungspraxis vorgestellt werden. Praktische Übungen an konkreten Förderungs- und Werbeprojekten sollen das Verstehen und Beherrschen der Fertigkeiten eines kompetenten Wirtschaftsförderers erleichtern.
Das Studium zum Wirtschaftsförderer*in (VWA) findet berufsbegleitend statt. Es umfasst zwei Präsenzsemester, die auf zwei Jahre verteilt sind sowie eine studienbegleitende, tutoriell betreute Projektarbeit. In jedem Semester sind innerhalb von einer Wochen 50 Pflichtstunden zu absolvieren, der workload der tutoriell begleiteten Projektarbeit umfasst insgesamt 250 Stunden .
Nach der ordnungsgemäßen Teilnahme an den beiden Semestern und Anfertigung der Projektarbeit kann die Abschlussprüfung abgelegt werden. Nach bestandener Prüfung erhält die/der Bewerber/in ein Zertifikat , das sie/ihn als “Wirtschaftsförderin (VWA)” “Wirtschaftsförderer (VWA)” ausweist.
Zielsetzung

Dieser intensive Studiengang hat zum Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen eine Situationsanalyse ihres Standortes

  • unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftsentwicklung zu fertigen
  • eine entsprechende Wirtschaftsförderungsstrategie zu erarbeiten
  • die Strategie politisch abgestimmt erfolgreich umzusetzen.

Zur Erfüllung dieser Zielsetzungen sind kompetente Dozenten erforderlich, welche über umfassende theoretische Fähigkeiten verfügen. Dieses wird einerseits durch renommierte Universitätsprofessoren geleistet, andererseits durch die Lehrtätigkeit erfahrener und erfolgreicher Praktiker der Wirtschaftsförderung, die ihre Kenntnisse und Anregungen in einem methodisch und didaktisch abgestimmten Studienkonzept vermitteln. Zielgruppe: Das berufsbegleitende Studium zum Wirtschaftsförderer (VWA) / zur Wirtschaftsförderin (VWA) an der VWA Freiburg wendet sich an Mitarbeiter/innen öffentlicher Wirtschaftsförderungsinstitutionen, Mitarbeiter/innen öffentlich/ privater Joint-Ventures sowie Leitungs- und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltung auf kommunaler und regionaler Ebene. Der berufsbegleitende Studiengang baut auf praktischen Berufserfahrungen auf und vermittelt die für Wirtschaftsförderer notwenigen theoretischen ökonomischen Kenntnisse, praxisorientierte Kenntnisse für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und schafft Persönlichkeiten, die fit sind für die Herausforderungen der Zukunft in einer internationalisierten Wirtschaftswelt.

Themen und Termine

Themen:

  • Grundlagen der Wirtschaftsförderung
  • Ziele und Analysen der Wirtschaftsförderung
  • Maßnahmen und Controllingmethoden der Wirtschaftsförderung
  • Standortmarketingkonzepte
  • Standortentwicklung- und Konzepte
  • Stadtplanerische Voraussetzungen
  • Professionelle Fördermittelakquise
  • Förderung von Einzelhandel und Handwerk
  • Existenz- und Unternehmensgründungsförderung
  • Innovative Gründerförderung
  • Clustermanagement
  • KMU- und Start-up-Management
  • Arbeitsmarkt und Beschäftigungsförderung
  • Verwaltung 4.0 – Die digitale Agenda der Kommune
  • Digitalisierung der Verwaltung: E-Government
  • Akquise und Ansiedlung von Unternehmen und Einrichtungen
  • Informationssystem
  • Wirtschaftsförderung/Kultur/Tourismus
  • Projektarbeit (tutoriell betreut)
  • Vorbereitende Kolloquien

Termine:

Kurs 2020/21
1. Semester (Präsenz):16.11.2020 – 21.11.2020
2. Semester (Präsenz):08.03.2021 – 13.03.2021
Projektarbeit:  23.11. 2020 – 01.02.2021(tutoriell betreut)
Kurs 2021/22
1. Semester (Präsenz):15.11.2021 – 20.11.2021
2. Semester (Präsenz):07.03.2022 – 12.03.2022
Projektarbeit:  22.11.2021 –  06.02.2022(tutoriell betreut)

Vorlesungszeiten Montag bis Freitag: 8:30 Uhr – 16:45 Uhr, Samstag: 8:30 Uhr – 13:00 Uhr

Dozenten

Als Dozenten lehren Wirtschaftsexperten, Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker.

Studiengebühren

Hö­rer­ge­bühr:   975,– € pro Semester Projektarbeit:   750,– € (einschl. Prüfungsgebühren)

Informationsveranstaltungen

Derzeit sind keine Informationsveranstaltungen terminiert. Gerne beraten wir Sie telefonisch: Tel. 0761 38673-15

AUF EINEN BLICK

  • einem seit 25 Jahren erfolgreichen Studiengang der VWA
  • einer fundierten Qualifikation, die Sie zum/zur fachkundigen Moderator*in zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Politik macht
  • erfahrenen Dozentinnen und Dozenten aus Wissenschaft und Praxis
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email